PARAT.cc - Post-Studio Tales PARAT.cc - Post-Studio Tales

Wie arbeiten Künstler im virtuellen und fluktuativen Zeitalter?

 

Post-Studio Tales (P-ST) ist ein kuratorisches Rercherche- und Publikationsprojekt, welches die gegenwärtigen Bedingungen künstlerischer Arbeit in Hinblick auf die Bedingungen und Parameter ihres Produktionsortes untersucht.

 

Um ein breites Spektrum von Positionen abzubilden, wurde P-ST als Rechercheprojekt im Kunstraum District Berlin in einer ehemaligen Industriehalle realisiert: mit achtzehn Künstler_innen, die in einer temporären Studioarchitektur nach einem Konzept des Büros Something Fantastic gelebt und gearbeitet haben.

 

PARAT.cc gestaltet neben dem Erscheinungsbild auch die Publikation im Verlag Textem sowie ein digitales Publikationsformat. Darin gesammelt liefern Text- und Bildkommentare, Transkriptionen von Konversationen und dokumentarisches Material eine Analyse zum Begriff der „post-studio“-Praxis in der Gegenwartskunst.

PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales
PARAT.cc - Post-Studio Tales

Credits

KUNDE

Post-Studio Tales
District Berlin

Gegründet im Jahr 2009 auf dem Gelände der historischen Malzfabrik, bietet District Kunst- und Kulturförderung einen interdisziplinären Denk- und Arbeitsraum im Schnittfeld von bildender Kunst und anderen Arten der Wissensproduktion.